Versandkostenfrei ab einem Mindestbestellwert iHv € 100,00 🤗

Gestärkt ins neue Jahr!

Zum Ende jedes Kalenderjahres reflektieren Menschen über die gerade vergangene Lebensphase und denken über Gewohnheiten nach. Gesundheit ist einer der wesentlichen Aspekte des Menschseins und deshalb nehmen wir uns vor, die eine oder andere ungeliebte Verhaltensweise abzulegen.

Auch die Feiertage vor dem Jahreswechsel bringen oft Veränderungen in der Ernährung mit sich, vor allem mehr Zucker, Kohlenhydrate, Fett und Alkohol, als der Körper gewohnt ist. Eine Folge ist, dass du dich träge und lethargisch fühlst und deine Verdauung nicht richtig funktioniert. Gründe warum du vielleicht den Entschloss gefasst hast, etwas mehr für deine Gesundheit zu tun. 

Jetzt, da die Feiertage vorbei sind, ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um deinen Körper wieder auf Vordermann zu bringen und deinem Körper wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Eine Saftkur kann nicht ungeschehen machen, was du bereits zu dir genommen hast. Doch es bietet dir die Möglichkeit, auf gesunde Weise in das neue Jahr zu starten und eine Basis für die Umsetzung weiterer gesunder Vorsätze zu bilden.

Die Kur verschafft deinem Verdauungssystem eine Pause, unterstützt deinen Körper sich von Giftstoffen und Schlacken zu befreien, regt dadurch deinen Stoffwechsel an und verbessert die allgemeine Energie und dein Wohlbefinden.

Der spaßige Teil: Du wirst eine Menge gesunder, wohlschmeckender Säfte trinken! 
Und der schwierige Teil: Du trinkst ausschließlich viele gesunde, wohlschmeckende Säfte 😉!

Im Detail bedeutet das, dass du während deiner Neujahrskur ausschließlich 6 kaltgepresste Säfte á 330ml und viel Wasser täglich zu dir nimmst. Eine genaue Anleitung zum Saftfasten findest du hier.

Dies gibt deinem Körper die Möglichkeit, auf feste Nahrungsmitteln zu verzichten und in einen Zustand des Fastens zu kommen. Es kann manchmal eine Herausforderung sein, aber halte durch! Es wird sich lohnen. Mit unseren frischen Säften erhältst du pro Tag mindestens 22 Zutaten und somit deutlich mehr Obst & Gemüse, Nährstoffe als in deiner gewohnten Ernährung.  


Im Folgenden beantworten wir dir die meist gestellten Fragen zur Saftkur und du erfährst Tipps und Hintergrundinformationen für deine Saftreinigung im neuen Jahr. Fangen wir also an:

Häufig gestellte Fragen, wie man eine Saftkur zum neuen Jahr durchführt: 

Was erwartet mich am ersten Tag des Saftfastens?

In den ersten Stunden des ersten Tages deiner Saftkur wirst du vermutlich einen erheblichen Anstieg deines Energieniveaus feststellen. Das liegt zum einen an den energiereichen Nährstoffen in Obst und Gemüse, der Verringerung von „Energiefressern“ wie zuckerhaltige Lebensmittel und Kaffee, einer erhöhten Flüssigkeitsaufnahme und besserer Hydrierung und an der Entlastung des Verdauungstraktes.

Im Laufe der Tage könnte es sein, dass du dich vielleicht etwas müde und unwohl fühlst und oder leichten Kopfschmerzen bekommst. Dies ist wahrscheinlicher, wenn du über die Feiertage viel Ungesundes gegessen hast und ist auch abhängig von deinem bisherigen Lebensstil. Um die Intensität der Begleiterscheinungen zu verringern, kannst dich bereits in den Tagen vor der Saftkur vorbereiten und auf ungesunde Lebens- und Genussmittel verzichten. Auf diese Weise kann sich dein Körper besser vorbereiten und die Saftkur wird einfacher sein. 

Wie bereite ich mich auf eine Saftkur vor?

In den Tagen vor der Saftkur solltest du versuchen, die Menge an Koffein, Junk Food und Alkohol zu reduzieren. Auch die Anzahl der unnötigen Snacks solltest du verringern und gleichzeitig deinen Wasserkonsum erhöhen. Versuche viel Gemüse und Obst in deine Ernährung einzubauen, und eine Mahlzeit durch einen Smoothie ersetzen. Alle Details zur Vorbereitung findest du hier. Du kannst auch auf glutenhaltiges Getreide oder stark verarbeitete Kohlenhydrate verzichten und und stattdessen auf Lebensmittel zurückgreifen, die leicht verdaulich sind und entzündungshemmende Eigenschaften haben. Auf diese Weise geht dein Körper langsam in die Phase der vollständigen Saftkur über, und Du wirst während der Saftkur keine extremen Fälle von Müdigkeit oder Hunger erleben. Du findest im Anschluss einen Leitfaden „Reorientierung auf eine gesündere Lebensweise“ in dem du nachlesen kannst, welche Lebensmittelgruppen entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. 

Kann ich an Gewicht verlieren?

Auch wenn die Waage vielleicht ein paar Pfunde weniger anzeigt, bleibt dieser Gewichtsverlust vermutlich nicht lange erhalten. Das Gewicht wird vermutlich zurückkommen, wenn du zu deiner gewohnten Ernährung zurückkehrst. Die Gewichtsabnahme ist vor allem auf die starke Entwässerung zurückzuführen und die Entleerung des Magendarmtrakts. Durch den Wegfall der Salze in deiner Ernährung und dem Absinken des Insulinspiegels, scheidet dein Körper verstärkt Salz und große Wassermengen aus. Im Umkehrschluss bedeutet das, bei einer normales Nahrungsaufnahme füllt sich der Magendarmtrakt wieder und der Körper lagert Wasser ein.

Des Weiteren ist die tägliche Kalorienaufnahme vergleichbar gering, was automatisch ein Kaloriendefizit schafft und so zur kurzzeitigen Gewichtsabnahme führen kann.

Wenn du den Gewichtsverlust jedoch aufrechterhalten willst, solltest du auf die Lebensmittel achten, die du nach der Saftkur in deinen Speiseplan aufnimmst. Eine Saftkur in Kombination mit einer angemessenen Vor- und Nachbehandlung kann dazu beitragen, deine Gesundheit zu verbessern, dein Energieniveau zu steigern und langfristig Gewicht zu verlieren. 

Des Weiteren zeigen aktuelle Studien, dass durch die erhöhte Aufnahme von Mineralstoffen und Vitaminen und die Entlastung des Verdauungstraktes das Darmmikrobiom unterstützt wird. Ein gesundes Mikrobiom unterstützt dich dabei in dein Wohlfühlgewicht zu kommen.

Eine dauerhafte Gewichtsabnahme wird durch einen aktiven Lebensstil erreicht, der aus einer ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung besteht. Wenn du eine Reinigungskur zusammen mit der Umstellung zu einem aktiven Lebensstil durchführst, kannst du auf jeden Fall langfristig abnehmen.

Darf ich während der Saftkur etwas essen?

Während der Reinigungskur solltest du nur kaltgepresste Säfte und viel Wasser, oder ungesüßten Kräutertee zu dir nehmen. Das Hauptmotiv der Saftkur ist es, dein Verdauungssystem zu entlasten, deine Darmgesundheit zu fördern und dein Energieniveau durch die erhöhte Zufuhr von Nährstoffen zu verbessern. 

Die kaltgepressten Säfte enthalten Nährstoffe in leicht absorbierbarer Form, so dass dein Körper sich nicht anstrengen muss oder mit der Verdauung beschäftigt ist und versorgen dich während deiner Fastenkur mit Energie. Dennoch ist es normal, dass du ein starkes Verlangen nach fester Nahrung verspüren kannst. Wenn du dich daran gewöhnt hast, mehrere Mahlzeiten oder Snacks am Tag zu dir zu nehmen, dauert es eine Weile, bis sich dein Körper daran gewöhnt hat, diese auszulassen.

Der beste Weg, um das unangenehme Hungergefühl zu lindern, ist, die Säfte langsam zu trinken und den Kauvorgang nachzuahmen. Lasse deine Geschmacksknospen die Aromen des Saftes ausgiebig genießen, bevor du ihn hinunterschluckst. 

Wie viele Tage lang sollte ich eine Saftkur durchführen?

Das hängt ganz davon ab, wie gut dein Körper bisher mit der Saftkur vertraut ist. Wenn du deine erste Kur machst, reichen 1 bis 3 Tage aus. Wenn du jedoch erfahren bist und schon einige Male eine Saftkur gemacht hast, kannst du auf bis zu 5 Tage ausdehnen. 

Ein weiterer Faktor, der für die Dauer der Saftkur ausschlaggebend ist, ist dein Lebensstil. Wenn du dich gesund ernährst und regelmäßig Sport treibst, ist wiederum eine 2-tägige Saftkur mehr als ausreichend. Wenn du hingegen viel Junk Food konsumiert oder über die Feiertage etwas übertrieben hast, solltest du eine gründliche Vorbereitung durchführen und die Saftkur über die 2 Tage hinaus verlängern.

Was passiert nach einer Saftkur?

Nach einer Saftkur wirst du einen deutlichen Energieschub spüren. Dein Körper ist weniger aufgebläht als vorher und deine Haut fühlt sich hydratisiert und gesund an. Du wirst auch überrascht sein, wenn du dich auf die Waage stellst, aber freue dich nicht zu sehr, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du das verlorene „Gewicht“, wie bereits oben erwähnt wieder zunimmst.

Obwohl du wieder mit normalem Essen beginnen kannst, solltest du es nicht übertreiben. Du kannst mit denselben leichten Mahlzeiten, die du in der Vorbereitung gegessen haben, wieder zu fester Nahrung übergehen. Obst, Gemüse und leichte Suppen sind für dein Verdauungssystem einfacher als eine fettige Pizza. Außerdem willst du die gesundheitlichen Vorteile deiner Saftkur nicht durch Junk Food zunichte machen.

Sobald du dich gut fühlst, kannst du wieder Milch- und Fleischprodukte in deine Ernährung einbeziehen, wenn diese zu deiner täglichen Ernährung zählen.

Wie verläuft der Entgiftungsprozess?

Das Ziel einer „Entgiftung“ ist es den Körper von sämtlichen Schadstoffen zu befreien, die sich im Körper angesammelt haben und ihn somit von innen zu reinigen. 

Zwar besitzt der menschliche Körper seine eigenen natürlichen täglichen Reinigungsprozess, um die Giftstoffe durch die Lunge, Leber, Nieren und den Dickdarm und die Haut auszuscheiden oder zu filtern, allerdings schadet es nicht, ab und an eine Fastenkur einzulesen.

Eine Saftkur trägt dazu bei, die Menge an Giftstoffen zu reduzieren, die der Körper ausscheiden muss und versorgt ihn dabei mit einer Menge gesunder Nährstoffe. Diese Schadstoffe wirken sich negativ auf den Organismus aus. Sie können sowohl die körperliche als auch mentale Leistungsfähigkeit angreifen und das Immunsystem schwächen. 

Um dauerhaft von der Reinigung zu profitieren, ist es wichtig dass du deine Ernährung umstellst und Lebensmittel, die deinen Körper belasten zu eliminieren. 

Wenn du nun den Entschluss gefasst hast, eine Saftkur zu machen, dann beginnst du das neue Jahr direkt mit mehr Energie und Lebensqualität. Der Abschluss deiner Saftkur kann der erste kleine Erfolg sein, der dich dazu anspornt, deine Gesundheits- und Fitnessziele in Angriff zu nehmen und kann der Startschuss für ein gesünderes Jahr sein.

Starte mit uns zusammen gesund und voller Wohlbefinden in das neue Jahr #bergblutmotiviert

Wir wünschen dir, dass du die Vorteile der Saftkur für das neue Jahr voll ausschöpfen kannst - einen guten Start ins neues Jahr!

Im nächsten Beitrag erfährst du wie du dich auf eine neue, gesündere Lebensweise reorientieren kannst - wir geben dir hilfreiche Tipps rund um Ernährung und Gesundheit. 

 

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

⛰️ BERGPOST & RABATTE 💯

Wie wäre es mit Saftinfos und neuen Rabattaktionen aus Tirol? Abonniere jetzt unsere Bergpost und erhalte -10% Rabatt auf deine erste Bestellung.

* Mit Klick auf Abonnieren aktzeptierst du unsere Datenschutzbestimmungen und AGB's. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Datenschutz

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen