YELLOW N°1

€10,90 EUR

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Produktdetails

Apfel, Fenchel, Zucchini, Weisskohl, Ananas, Zitrone, Kurkuma, Schwarzer Pfeffer

Erfrischend gut! Euren Favoriten Yellow N°1 aus unseren Classic Cleanse und Immunity Cleanse Paketen kannst Du bereits ab einer Flasche á 500 ml pro Lieferung bestellen. 

Nährwerttabelle YELLOW N°1

Untersuchung je 100 ml
Energie 134 kJ / 32 kcal
Kohlenhydrate 7,5 g
- davon Zucker 6,6 g
Salz 0,04 g
Enthält geringfügige Mengen an Fett, gesättigten Fettsäuren und Eiweiß.
YELLOW N°1 Zutaten

Ananas

In Mittel- und Südamerika ist die Ananas nicht nur wegen ihres süßen Geschmacks beliebt: Sie wird dort schon seit Jahrhunderten verwendet, um u. a. Verdauungsprobleme zu behandeln. Noch interessanter jedoch ist eine andere Tatsache: Ananasfrüchte helfen bei entzündlichen Prozessen im Körper und wirken positiv auf die Heilung. Frische Ananas ist die einzige bekannte Quelle des Enzyms Bromelain, dessen Wirksamkeit die Linderung von Schmerzen in Gelenken und Arthritis ermöglicht oder Tumorwachstum hemmt.
Das macht den Exoten zu einer heilenden Sportlerfrucht.

Kurkuma

Das Aussehen lässt es schon vermuten: Kurkuma zählt zu den Ingwergewächsen – bekannt ist sie aufgrund der gelben Färbung unter den Namen Gelbwurz oder indischer Safran. Aber nicht nur als Gewürz und Färbemittel kommt Kurkuma zum Einsatz – Der Hype kommt vielmehr durch die gesundheitsförderliche Wirkung der Superwurz zustande. Sie besitzt seit einigen Jahren das Image als „Allheilmittel“  – in Ayurveda und Naturmedizin ist die gesunde Wirkung des enthaltenen Curcumins schon seit Jahrtausenden bekannt.

Schwarzer Pfeffer

In der traditionell ayurvedischen Medizin wird schwarzer Pfeffer schon seit Jahrtausenden als Heilmittel verwendet. Er soll gegen Husten, Halsschmerzen, Fieber, Verdauungsprobleme und sogar Zahnschmerzen helfen. Auch heute noch gilt das Gewürz als entzündungshemmend und immunstärkend. Ein weiterer Vorteil: Pfeffer hilft beim Abnehmen. Eine reibungslose und gesunde Verdauung hat Einfluss darauf, wie viel man wiegt und wie man sich fühlt. Hier ist schwarzer Pfeffer ebenfalls hilfreich: Piperin regt nämlich auch die Produktion der Verdauungssäfte sowie Verdauungsenzyme an und erhöht die Aktivität des Darms (Darmzotten).