BERGBLUT – so rein, so natürlich, ganz ohne HPP

BERGBLUT – so rein, so natürlich, ganz ohne HPP

BERGBLUT – so rein, so natürlich, ganz ohne HPP
BERGBLUT – so rein, so natürlich, ganz ohne HPP

BERGBLUT ­– Absolute Reinheit, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit

Heute ist Weltgesundheitstag – ein weltweiter Aktionstag der WHO. Jedes Jahr soll am 7. April ein Gesundheitsproblem in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit gerückt werden. Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, um euch unsere Philosophie näher zu bringen, euch zu erklären was hinter BERGBLUT steckt und was unsere “Juices” von den Säften unserer Mitbewerber unterscheidet. Denn: BERGBLUT steht für die absolute Reinheit, Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und das Leben selbst! Wir pasteurisieren nicht und wenden kein HPP an! Aber was bedeutet das eigentlich?

HPP – keine Option für uns!

HPP ist die Abkürzung für High Pressure Processing. Auch bekannt unter den Namen Pascalisation oder Hochdruckpascalisierung. HPP steht für die Haltbarmachung von Lebensmitteln mit Hilfe von extremem Druck. Dazu werden frische Säfte in Plastikflaschen abgefüllt und in einem mit Wasser geflutetem Druckbehälter unter einem Druck von 6.000 Bar haltbar gemacht.  Zum Vergleich: Am tiefsten Punkt des Meeres, circa elf Kilometer unter der Oberfläche des Westpazifiks, drückt das Wasser mit 1.100 Bar auf den Grund.

Es gibt viele Internetquellen, die darauf hinweisen das HPP-Verfahren sei eine besonders schonende Art der Haltbarmachung und habe kaum Auswirkungen auf die behandelten Lebensmittel. Wir wollten es genau wissen und haben mit unseren eigenen Säften den Test in einer deutschen HPP-Anlage gemacht. Der Vorher-/Nachher-Vergleich zeigt: Das Verfahren beeinflusst den Geschmack der Säfte maßgeblich negativ. Wie ein guter Wein, der seine Blume verliert. Zudem ist HPP dafür verantwortlich, dass die Enzym-Brücken der Säfte geknackt werden, was den natürlichen Zerfall der Säfte stoppt und die Säfte dadurch 5 – 6 Wochen länger haltbar macht. Bei diesem Prozess werden außerdem wichtige Mikroorganismen inaktiviert, die für unsere Darmflora unerlässlich sind. Wie wichtig diese Mikroorganismen sind, weiß jeder, der sich schon einmal mit einem kranken Darm herumgeplagt hat, denn ein Großteil unserer Immunabwehr sitzt im Darm in den sogenannten Peyerschen Plaques.

Wir möchten nicht, dass auch nur ein einziger Mikroorganismus oder ein einziges Enzym in unseren BERGBLUT-Säften durch das HPP-Verfahren verändert wird. Unsere Juices kommen absolut frisch, rein und natürlich bei euch an!

bergblut_green

Schonende Pasteurisierung? Geht das?

Wir sagen nein! Einige Mitbewerber, die kein HPP anwenden, pasteurisieren ihre Säfte und werben mit einer besonders schonenden Art der Pasteurisierung. Besonders schonend? Wie soll das gehen? Pasteurisierung bezeichnet die kurzzeitige Erwärmung von flüssigen oder pastösen Lebensmitteln. Doch wie schonend kann das Erhitzen sensibler Mikroorganismen sein?

Die BERGBLUT-Gründerin Malu Hartmann hat bei einem Schweizer Safthersteller nachgefragt.

Ihre Frage: „Was passiert eigentlich mit einem Frosch, wenn Sie Ihn gaaaaaaanz schooooooonend, gaaaaanz laaaaaaaangsam auf 40 °C erwärmen? Wie geht es dem Frosch danach? Und was würde wohl passieren, wenn man winzig kleine Mikroorganismen gaaaaaaanz schooooooonend, gaaaaanz laaaaaaaangsam auf 40 °C erwärmt?“ Ihr könnt euch vorstellen, die Antwort ist eher unbefriedigend ausgefallen.

bergblut_red

Ein weiterer Grund für uns, auf die Haltbarmachung von BERGBLUT-Säften zu verzichten. Deshalb findest du DAS BERGBLUT auch nicht in Massen produziert im Supermarkt. Wir bleiben unserer Philosophie treu und setzen auf die Lebendigkeit unserer Produkte.

Unsere Juices sind vier Tage haltbar. Sie sind lebendig und voller wertvoller Inhaltsstoffe, die natürlicherweise nach einigen Tagen verderben. Alle Juices werden in Handarbeit in unserer kleinen Manufaktur von einer handvoll Mitarbeiter exklusiv auf Bestellung für euch gepresst, abgefüllt und noch am gleichen Tag per Express-Versand zu euch nach Hause geliefert. Mehr Natürlichkeit, Frische und Service ist kaum möglich.

Jetzt bestellen und genießen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

function isRadioButtonElement(e) { return isInputElement(e) ? e.type === "radio" : !0 }